Beste Unterhaltung mit historischen Tatsachenromanen


Frauenzimmer Verlag Anja Zimmer

 

Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht Ihnen

 

Anja Zimmer

Herzlich willkommen beim

Frauenzimmer Verlag!

 

Kommen Sie mit auf eine Zeitreise, um außergewöhnlichen Frauen zu begegnen: Sie waren Kämpferinnen, Networkerinnen und Revolutionärinnen. Sie standen ein für ihre Überzeugungen; sei es ihr Glaube oder das Streben nach Gleichberechtigung, Freiheit und Demokratie. 

In der Geschichtsschreibung wurden sie vergessen; in den spannenden Romanen des Frauenzimmer Verlags werden sie lebendig, bekommen Gesichter, Konturen, und haben überraschend aktuelle Botschaften für uns Menschen des 21. Jahrhunderts.  

 



Neu:


Zwei Kriegsgefangene, eine zart geschwungene Frauenschrift und streng gehütete Geheimnisse...

 

Das Einzige, was die beiden Freunde Paul und Reinhard in ihrer Kriegsgefangenschaft aufrecht hält, sind die Briefe ihrer Liebsten. Reinhard verzehrt sich nach Frau und Kind, während Pauls Verlobte ihn mit ihren betörenden Briefen immer stärker in ihren Bann zieht.

 

Im Frühjahr 1945 irrt die schwangere Maria durch das kriegszerstörte Deutschland. Viel zu früh setzen die Wehen ein und sie strandet in einem Dorf irgendwo in Hessen.

 

Es sind Pauls Eltern, die sie aufnehmen. Paul ist der letzte Überlebende ihrer drei Söhne und sie würden alles tun, damit er aus dem Krieg zurückkehrt. Deshalb stellen sie an Maria eine ungewöhnliche Bitte. Maria, die nichts mehr zu verlieren hat, hilft ihnen - mit ungeahnten Folgen...

 

Ein Nachkriegsroman über Liebe, 

Freundschaft und Hoffnung 

 

ISBN 978-3-937013-65-7 ; € 14,-

Format A5; 343 Seiten



Regina Schrott: Das innere Kind im Dramakarussell

Jeder kennt die größeren und kleineren Familiendramen, die manchmal traumatisierte Innere Kinder zurücklassen können. Aber wie damit umgehen? Wie sich nach psychischem Missbrauch in der eigenen Kindheit nachträglich (be)schützen? Wie lernt man das gesunde Abgrenzen, wenn man in der Kindheit meist Grenzüberschreitungen vorgelebt bekommen hat?

Dieses Buch erklärt mit anschaulichen und berührenden Bildern die Begegnung mit der eigenen Selbstliebe auf einem Bahnhof irgendwo und was Ihr Inneres Kind braucht, um mit Ihnen gemeinsam ein glückliches Leben zu gestalten mit Schutzburg und der selbstbestimmten Hauptrolle in Ihrem Lebens-Blockbuster.

Zwölf praktische Übungen machen zusätzlich das Gelesene zu Ihrem persönlichen Schatz.

Dieses Buch ermutigt zur Freude im Hier und Jetzt. 

Viel Spaß damit!

ISBN: 978-3-937013-67-1; € 12,84



Maf Räderscheidt: Die Nichtschwimmerin

Maf Räderscheidt

Geboren 1952 in Augsburg, Malerin, Graphikerin, Performancekünstlerin und bekennende Nichtschwimmerin, lebt und arbeitet in Schleiden in der Eifel. Ihre Ausbildung an den Kölner Werkkunstschulen schloss sie als Meisterschülerin ab. Frühen Erfolgen als Radiererin folgten Werkgruppen in Malerei, Installation, Zeichnung und Aquarell. Seit mehr als zehn Jahren veröffentlicht sie täglich ein Bild im Internet. Bei der verheerenden Flut im Juli 2021 verlor sie den größten Teil ihres künstlerischen Lebenswerkes.

Im alten Färberhaus sitzt die Kupferstecherin und zeichnet die Geschichte ihres Lebens. Schon bei den ersten Skizzen beginnt sich die Tusche, die aus der Feder fließt, in Blut zu verwandeln, denn ihre Geschichte ist hart und erbarmungslos.

Als junge Frau kommt sie in die Kunstszene, das Haifischbecken für Gewinner und Gnadenlose, doch sie kann nicht schwimmen. Und während sie noch die Spuren ihres Lebens mit der Zeichenfeder verfolgt, treten die alten Feinde wieder in ihr Leben ein, und das Wasser wäscht alles Blut aus der Kunst.

 

In dem beschaulichen Eifelstädtchen sitzt eine Künstlerin in dem Erker des historischen Hauses mit Blick über die Rur und zeichnet in ihr großes Skizzenbuch. Aber schon bei der ersten Seite, auf der sie ihr Leben in Bildern zu erzählen beginnt, entfließt der Zeichenfeder die unheimliche Geschichte ihrer Vergangenheit. Im Haifischbecken der Kunstszene versuchte sich die Frau zu etablieren, allen Widrigkeiten zum Trotz, die die Gesellschaft und ihr Geschlecht einer Karriere in den Weg stellen. Auch wenn sie nicht schwimmen konnte, kämpfte sie, den Kopf über Wasser zu halten. Erste Erfolgen wechselten mit Gewalt und Niederlagen. Noch rief niemand „Me Too“, wenn eine Frau geschlagen wurde.

Als sie sich zu wehren beginnt, gelingt es ihr, festen Stand in ihrem Leben zu gewinnen. Jetzt wird sie sich den Gewässern, auch denen des Unbewussten, stellen. Aber wie gelingt es einer Kupferstecherin, die ein Leben lang versuchte, ihren Mann zu stehen und doch keiner war, ihren Weg unbehelligt durch die Fluten von Hass und Missgunst zu finden?

 

ISBN 987-3937013-64-0

Softcover, 240 Seiten, 13,- €

 



Herbert Loch:  Voo Ääre bis Zwulch

Wäi die Aale noch schwassde

Ihre Nachbarin hängt Ihnen die Häuwen? Auf dem Tisch stehen Iwwerärje und die Eller schimpft über iwwerzwerche Hutche?

Hier finden Sie Erklärungen für Begriffe, die früher im alltäglichen Sprachgebrauch Oberhessens zu finden waren, die aber heute immer mehr verloren gehen. Doch gerade in diesen Begriffen zeigen sich das dörfliche Leben, die Geschichte und der spezielle Humor in Vogelsberg und Wetterau. Zahlreiche alte Fotographien zeigen das Leben einer längst vergangenen Epoche, die zwar geprägt war von harter Arbeit, in der sich die Jugend aber immer ihre Nischen suchte, um über die Stränge zu schlagen. 

Lassen Sie sich vom Scholdese Kall erzählen, wie es früher zuging auf der Kirmes, in der Spinnstube oder wenn die Wääs mit dem Postbus auf Besuch voo iwwerfeald kam. Diese Geschichten sind auf Oberhessisch erzählt, aber im Anschluss ins Hochdeutsche übersetzt. 

Schmecken können Sie Oberhessen auch: Gereimte Rezepte erklären ausführlich, wie Beulches, Wasserspatzen, Zwiwwendaugsel und Co zubereitet werden.

Ein Buch zum Schmökern, Schmunzeln, Staunen und Erinnern.

 

ISBN 978 3 937013 63 3; € 22,-

172 Seiten, zahlreiche s/w-Abbildungen



Thomas Schrottmacher: Mein Papa ist komisch/ Meine Mama ist schwierig.

Ein Wendebuch, in dem ein Junge und ein Mädchen von ihrem narzisstisch gestörten Elternteil erzählen. Mit farbigem Innenheft zum Herausnehmen mit wichtigen Informationen für betroffene Kinder. 

 

978-3-937013-66-4;  48 Seiten

mit Innenheft (8 Seiten) Softcover

(D) 12,00 €, (AT); 12,40 €

 

Hinweis für den Buchhandel in Deutschland und in der Schweiz: Hier bestellbar per Mail zu den üblichen Konditionen

 Für den Buchhandel in Österreich:

Unsere Kooperationspartnerin versendet aus Wien an privat ohne Portokosten, an den Buchhandel mit dem üblichen Rabatt und Portokosten anteilig.

Bitte bestellen Sie hier per Mail.

 

Bin stolz und glücklich, ein so wichtiges Buch präsentieren zu können: 

 

Thomas Schrottmacher:

Mein Papa ist komisch/Meine Mama ist schwierig beschreibt erlebte Situationen von Kindern in narzisstisch geprägten Elternhäusern und gibt in seinem Kern (an einem Lagerfeuer) kindgerecht eine Definition für das scheinbar Unerklärbare. Oft bleiben Kinder narzisstischer Eltern mit ihrem Gefühl allein oder sogar isoliert. 

Niemand versteht, was sie Hilfe suchend anderen Personen (z.B. am Jugendamt, vor Gericht) mitteilen wollen. Nicht einmal vertraute Erziehungspersonen wie LehrerInnen verstehen, was ihnen betroffene Kinder zu erklären versuchen. Das für komisch wahrgenommene Verhalten der Eltern wird im schlimmsten Fall auf die Kinder selbst zurückgeführt. Damit werden sie in ihrem Gefühlsempfinden weiter geschwächt und bleiben isoliert. Die seelischen Folgen durch ein umfängliches Misstrauen sich selbst und anderen Menschen gegenüber bleiben zum Teil irreparabel. 

Für unsere Gesellschaft mit verheerenden Folgen. 

 

Mehr über das Autorenteam finden Sie unter Narz-mich-nicht.de und im neu eingerichteten Kinderzimmer

Übersetzungen ins Englische und Französische sind in Arbeit und werden im Laufe des Sommers erscheinen. 

Ich bin Kooperationspartnerin von Narz mich nicht

Erste Hilfe zur Selbsthilfe für Echoistinnen und Betroffene von Narzissmus, sowie Blogbeiträge und einen Fragenkatalog finden Sie hier:

 Narz mich nicht.




Frauenzimmer Verlag, Ringweg 19, 35321 Laubach - Lauter, USt-ID-Nr.: DE214981935

Gestaltung der Seite: Anja Zimmer

Fotos: Frank Glabian, Hans-Dieter Haas, Markus Lappe und Anja Zimmer

Aktualisiert am: 20.05.2022