Was zuvor geschah....

Lesereise im Januar 2020: Oschatz und Roßwein

 

Das Oschatzer Vogtshaus war die erste Station unseres Tempus Manet Betriebsausfluges. 

Hier war Louise Otto-Peters zu Besuch. Vielen Dank an Grit Jähn und Ihr Team. Ihr seid einfach große Klasse!

Auch die Restkarten gingen noch weg. Wir waren ausverkauft!
Auch die Restkarten gingen noch weg. Wir waren ausverkauft!
Es gab sogar eine sehr leckere Eierschecke
Es gab sogar eine sehr leckere Eierschecke
Frank und Erika hatten auch Spaß und warfen sich die Bälle zu...
Frank und Erika hatten auch Spaß und warfen sich die Bälle zu...
Ganz herzlichen Dank an Grit Jähn und ihr fabelhaftes Team!
Ganz herzlichen Dank an Grit Jähn und ihr fabelhaftes Team!

 

Für die Fotos danken wir sehr herzlich:

Dirk Hunger und Gerd Jubisch. 


 

In Roßwein haben wir unser Publikum auf die britischen Inseln entführt. Der Rathaussaal war voll besetzt, auch hier waren wir ausverkauft und vor der Vorstellung gebührend aufgeregt! Ganz herzlichen Dank an Frau Lomtscher von der Christlichen Buchhandlung Roßwein, ihre Freundin und Mitstreiterin Almut Bieber und das gesamte Team, das für diesen Abend ganze Arbeit geleistet hat. 

Eine eindrucksvolle Kulisse!
Eine eindrucksvolle Kulisse!
Frank Glabian
Frank Glabian
Mit diesem großartigen Publikum noch eindrucksvoller.
Mit diesem großartigen Publikum noch eindrucksvoller.
Erika Drogi-Haas
Erika Drogi-Haas
Gruselig und dramatisch waren die Geschichten von den Inseln.
Gruselig und dramatisch waren die Geschichten von den Inseln.


Literaturfest Meißen 2018

Tempus Manet Albrechtsburg Meißen
Worüber grübelt wohl Herzog Georg? Doch nicht über seine sehr unkonventionelle Schwiegertochter Elisabeth?

 

 

 

Außerdem hatten wir noch zwei Veranstaltungen in der Stadt, eine mit Lissi und eine mit Louise. Am Sonntag gab es in der Bar Handwerk irische und schottische Klänge und natürlich auch leckeren Whisky. 

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr. Herzlichen Dank an alle, die dieses Lesefest organisieren und möglich machen. Und natürlich einen ganz besonderen Dank an die 15.000 Menschen, die das Lesefest besucht haben und ein großartiges Publikum waren. 

Es war für uns ein besonderes Erlebnis, in der kleinen Hofstube der Albrechtsburg zu lesen, zu singen und zu spielen. In diesen Räumen war auch unsere Lissi unterwegs. In direkter Nachbarschaft im Dom liegen ihre Schwiegereltern, ihr Ehemann und ihr Schwager. 


Mit Lissi in der kleinen Hofstube der Albrechtsburg
Mit Lissi in der kleinen Hofstube der Albrechtsburg
In Bahrmanns Hof, einem lauschigen Innenhof.
In Bahrmanns Hof, einem lauschigen Innenhof.

Literaturfest Meißen 2017

Unser Blick von der "Bühne" im Rosengärtchen an den Afrastufen.
Unser Blick von der "Bühne" im Rosengärtchen an den Afrastufen.
Letzte Vorbereitungen
Letzte Vorbereitungen

 

Es war uns eine Ehre! Herzlichen Dank an alle, die diese Veranstaltung ermöglicht haben. 



Wittenberg, Refektorium des Lutherhauses, März 2016

Es war ein ganz besonderes Erlebnis, im Refektorium des Lutherhauses zu lesen, zu singen und zu spielen. Einen so atemberaubenden "Hintergrund" wie Cranach hatten wir noch nie. Und natürlich habe ich auch die Szene gelesen, die genau in diesem Raum spielt - ein Abendessen im Hause Luther. 


Das schwarze Kloster, wo Martin und Käthe Luther wohnten.
Das schwarze Kloster, wo Martin und Käthe Luther wohnten.
Luthers Grabplatte in der Schlosskirche
Luthers Grabplatte in der Schlosskirche
Herr Käthe mit forschem Schritt...
Herr Käthe mit forschem Schritt...


Elisabethkirche Marburg - hessischer Literaturtag 2015




Schottischer Abend: Stadtmitte Overath

Und natürlich war zum Schluss auch noch Whisky im Krug...
Und natürlich war zum Schluss auch noch Whisky im Krug...

Die Tempus-Manet-Frauen on a good hair day!
Die Tempus-Manet-Frauen on a good hair day!


Schloss Thammenhain, Sachsen

 

Auf Schloss Thammenhain in Sachsen wohnt Familie von Schönberg. 

Vorfahren der Freiherren von Schönberg kommen auch in meinen Romanen vor - und einige von ihnen hingen als Ölgemälde in dem wunderschönen Saal, in dem wir lesen, singen und spielen durften. 

Es war uns eine Ehre. 


Es war uns eine große Ehre, in diesem grandiosen Saal aufzutreten.

Auf der Galerie, die man rechts oben erkennt, hängen Ölgemälde der Vorfahren - teilweise auch die Herrschaften, die in meinen Romanen vorkommen. Das war ein ganz besonderes Erlebnis.



Hessischer Literaturtag 2017

Evangelische Kirche in Rauischholzhausen - Ebsdorfergrund


Bilder: Pfarrer Dr. E. Schlarb. Herzlichen Dank für die Einladung. 

Lohmar-Birk am 12.02.2017

Monteverdis "Pur ti miro"
Monteverdis "Pur ti miro"

"Die Nacht ist kommen" von Adam Gumpelzhaimer 1559 - 1625
"Die Nacht ist kommen" von Adam Gumpelzhaimer 1559 - 1625

Besten Dank an die Gemeinde in Lohmar-Birk für die herzliche Einladung und die gute Organisation. 

Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, für Sie zu singen, zu spielen und zu lesen. 

"Der grimmig Tod" - ein Lied von einem anonymen Geistlichen aus dem Jahr 1525
"Der grimmig Tod" - ein Lied von einem anonymen Geistlichen aus dem Jahr 1525

Frauenzimmer Verlag, Ringweg 19, 35321 Laubach - Lauter, USt-ID-Nr.: DE214981935

Gestaltung der Seite: Anja Zimmer; Fotos: Frank Glabian, Hans-Dieter Haas, Markus Lappe und Anja Zimmer

Aktualisiert am: 26.05.2020