Erlebnisse einer recherchierenden Autorin auf der grünen Insel.

 

Mit spitzer Feder nimmt die Autorin die Iren und sich selbst aufs Korn. Aus ihren Episoden spricht die Liebe zu dieser Insel und ihren Bewohnern, die sich durch an Sturheit grenzende Frömmigkeit, überschäumende Lebenslust und schrägen Aberglauben auszeichnen. Sei es im Pub, in der Herberge, am Arbeitsplatz oder im gemütlichen Heim - immer sind die Begegnungen mit dem Inselvolk spannend und von herzerfrischender Direktheit.

ISBN 978-3-937013-35-0€ 6,95

Auch als eBook erhältlich.


 

Band 1

Die Dubliner Studentin Hanna bekommt den Auftrag, für eine alte Lady handschriftliche Manuskripte abzuschreiben. Was für sie zunächst wie ein langweiliger Job aussieht, läßt sie eintauchen in eine Zeit, in der Druiden gegen das immer stärker werdende Christentum kämpfen. Hanna nimmt Anteil am Geschick von Sklaven und Königen, Nonnen und Druiden. Doch spürt sie auch, dass diese Geschichte nicht nur der Vergangenheit angehört. Auf geheimnisvolle Weise scheinen die Zeiten ineinander zu fließen und die Geschehnisse in der Geschichte auf ihr eigenes Leben überzugreifen.


 

Band 2

Die Dubliner Studentin Hanna geht noch einmal zu der geheimnisvollen Lady, um einzutauchen ins Irland des sechsten Jahrhunderts: Abt Matthew, ein eifriger Missionar der Römischen Kirche, ist am Ziel seiner Wünsche. Als Berater eines schwachen Hochkönigs ist er der eigentliche Herrscher über die Insel.

Doch es gibt auch eine junge keltische Kirche, die ein Christentum lebt, das noch stark mit dem alten Naturglauben der Kelten verbunden ist. Gnadenlos werden die getauften Druidinnen und Druiden von Matthew verfolgt. Als die Frau des Hochkönigs bei heidnischen Ritualen ertappt und verurteilt wird, kommt es zu einem erbitterten Kampf, in dem niemand mehr dem anderen vertrauen kann.

"Wer auf den Spuren der Kelten wandert, wird diese Bücher als Meilensteine empfinden." Wetzlarer Neue Zeitung.


Frauenzimmer Verlag, Ringweg 19, 35321 Laubach - Lauter, USt-ID-Nr.: DE214981935

Gestaltung der Seite: Anja Zimmer; Fotos: Frank Glabian, Hans-Dieter Haas, Markus Lappe und Anja Zimmer

Aktualisiert am: 15.11.2017