Termine

Lassen Sie sich in alte Zeiten entführen...

Geschichte ist immer spannend, wenn man sich die Personen hinter all den Jahreszahlen anschaut. Wer sich in der Schule im Geschichtsunterricht gelangweilt hat, darf sich bei unseren Veranstaltungen gerne ganz neu auf Geschichte einlassen.

Lassen Sie sich von Tempus Manet in die Zeit des späten Mittelalters, bzw. der frühen Renaissance entführen und lernen Sie Geschichte von ihrer aufregenden und menschlichen Seite kennen.


2018

Unsere Lesung mit Musik und Gaumenfreuden im Rosengärtchen an den Afrastufen 2017
Unsere Lesung mit Musik und Gaumenfreuden im Rosengärtchen an den Afrastufen 2017

Etwas weiter unten auf der Seite des Literaturfestes gibt es einen Film mit Impressionen des Literaturfestes 2017. 

Literaturfest Meißen
Die Albrechtsburg in Meißen

Tempus Manet beim

Literaturfest Meißen vom 7. - 10. Juni

Freitag, 8. Juni, 20:00 Uhr, Albrechtsburg: 

 

Lesung aus: Ein Paradies, gebaut auf Sand. 

 

Reformation - reine Männersache? Weit gefehlt!

 

Herzogin Elisabeth war eine Agentin und Networkerin der Renaissance. Im Schmalkaldischen Krieg unterstützte sie die Protestanten mit brisanten Informationen und riskierte nicht nur ihre Freiheit, sondern auch ihr Leben...

 

  

Samstag, dem 9. Juni, 15:00 Uhr,  Bühne am Marktplatz: Lesung aus Louise Otto: Schloss und Fabrik und aus meiner Romanbiographie über Louise Otto, die noch in Arbeit ist. 

Musik: Frank Glabian , Laute und Gesang

Erika Drogi-Haas: Gesang

Dauer etwa: 60 Minuten

  

17:00 Uhr, Bahrmann Hof, Webergasse 2: 

Lesung aus: Ein Paradies gebaut auf Sand

Da ein Thema des diesjährigen Literaturfestes die Renaissance ist, darf der heftigste Skandal dieser Zeit nicht fehlen. Herzogin Elisabeth hatte schon ihre liebe Mühe mit ihrem Bruder Landgraf Philipp von Hessen, der sie bis auf die Knochen blamierte...

 

Sonntag, 18:00 Uhr, Bar Handwerk, Elbstraße 7

Ein Abend mit feinen Geistern 

Jeder Pub ist ein magischer Ort, an dem die Uhren anders gehen. Besonders, wenn man es sich mit den feinen Geistern aus den Brennereien der Highland und den Hügeln von Connemara gemütlich gemacht hat.

Begleiten Sie uns musikalisch nach Irland und Schottland; lassen Sie sich verzaubern von keltischen Geschichten und erleben Sie, wie ein Pub in Limerick zum Hexenkessel wird, wenn dort das Finale der Rugby-Weltmeisterschaft übertragen wird (und Irland hinten liegt). 

 


 

 

Ein neues Programm ist in Arbeit: 

 

Premiere am 29. September um 20:00 Uhr im Salontheater Köln

Heiratsanträge und andere Katastrophen

- ein Informationsabend, der sie vor dem Schlimmsten bewahren könnte. 

 

Begleiten sie Mrs. Bennett aus Jane Austens „Stolz und Vorteil“ auf ihrer Suche nach fünf Schwiegersöhnen, notieren Sie, was unbedingt zu beachten ist, wenn Sie mit Ihrem Liebsten durchbrennen wollen oder erfahren Sie von den Indianern Nordamerikas, wie Männer und Frauen überhaupt zueinander gefunden haben.

 

Mit seinen vielen Liedern, die die Schönheit der Frauen und die Liebe besingen, ist dieser Abend natürlich auf für Menschen geeignet, die ihre große Liebe bereits gefunden haben. Dazu gibt es ein Portwein-Tasting und wie immer auch feine Gaumenfreuden. 

Also, liebe Junggesellen, falls Sie noch auf der Suche sind, kommen Sie zu uns und vertrauen Sie ganz auf Mrs. Bennett. - Vorausgesetzt, Ihre Ländereien werfen im Jahr mindestens 5000 £ ab.

 

Unterstützt werden wir von der Harfenistin Lorena Wolfewicz.  

Achtung! Das Salontheater ist kein öffentlicher Ort, sondern tatsächlich das Wohnzimmer einer WDR-Moderatorin. Daher sind die Plätze begrenzt und wir bitten um Voranmeldung. Kontakt

 

 

Das Programm für das erste Halbjahr im Salontheater findet Ihr auf der Website. Und natürlich gibt es immer tolle Veranstaltungen in Danielas Wohnzimmer...




Sonntag, 7. Oktober, 18:00 Uhr, katholische Kirche Vilkerath

 

Lesung mit Musik und Gaumenfreuden. 

Lesung aus: "Ein Paradies, gebaut auf Sand"

Musik: Tempus Manet. 

 

Dies ist eine Benefizveranstaltung zugunsten des Neubaus der evangelischen Kirche in Overath. 

Wir bedanken uns herzlich bei der katholischen Kirchengemeinde Vilkerath, die mit uns ihre Kirche teilt. 

 

Reformation - reine Männersache? Weit gefehlt!

Eine besonders schillernde Frau der Reformationszeit ist Herzogin Elisabeth zu Sachsen, die sich am streng katholischen Hof in Dresden offen zur Reformation bekennt. Wer war diese Frau, die man als eine Networkerin des 16. Jahrhunderts bezeichnen kann und die ihre Briefanreden im Twitter-Stil verfasste?

Die Honrather Autorin Anja Zimmer hat das Leben dieser außergewöhnlichen Frau in einer zweibändigen Roman-Biographie erzählt. Dank jahrelanger Recherchen zeichnet die Autorin ein authentisches Bild ihrer Heldin, die in einer Zeit voller Abgründe lebt...

 


Frauenzimmer Verlag, Ringweg 19, 35321 Laubach - Lauter, USt-ID-Nr.: DE214981935

Gestaltung der Seite: Anja Zimmer; Fotos: Frank Glabian, Hans-Dieter Haas, Markus Lappe und Anja Zimmer

Aktualisiert am: 28.05.2018