Aktuell



Dreharbeiten zu einem Dokumentarfilm über meine Lissi auf Schloss Rochlitz

Hier unsere erste Szene auf dem idyllischen Rochlitzer Schlosshof.

Am 8. und 9. August 2016 waren mein Mann Frank Glabian und ich auf Schloss Rochlitz. Gemeinsam mit dem Filmteam hatten wir zwei aufregende, spannende Tage, die uns unglaublich viel Spaß gemacht haben. Ganz herzlichen Dank an die Regisseurin Sabine Barth, die Visagistin Veronika Knigge, Den Kameramann Christian Kortüm und den Tontechniker René Dohme.





Letzte Besprechung

vor der ersten Szene


Der erste Take:

Lissi - Geheimagentin im Namen der Reformation!


Beim Take in der sehr atmosphärischen Schlossküche durften wir die alten Küchengeräte ausprobieren.

Sogar Feuer wurde für uns angemacht.



Wir waren in jedem Winkel des Schlosses: Hier stehen wir in dem geheimen Raum, in dem Elisabeth ihre brisante Korrespondenz versteckt hat.

Die Fürstenstube durfte aber auch nicht fehlen.

Dieser Raum war Lissis Schreibstube. Hier hat sie ihre Briefe geschrieben - hochbrisante politische und militärische Korrespondenz.



Den Sommer nutzen wir, um uns auf unsere Veranstaltungen im Herbst vorzubereiten.

 

Aber auch im Sommer gibt es Jubiläen aus meinen Romanen:

 Der Ausschnitt aus dem Dresdener Fürstenzug zeigt Kurfürst Moritz von Sachsen mit seinem jüngeren Bruder August. Moritz war sicher eine der schillerndsten Figuren seiner Zeit.

Für Herzogin Elisabeth zu Sachsen war er der Sohn, den sie nie hatte; sie war für ihn die warmherzige Mutter, und wohlwollende Ratgeberin, die er in seiner eigenen Mutter nie fand.

Von vielen wurde er verkannt, seine Bemühungen um Frieden wurden missverstanden und sogar als Verrat ausgelegt. Als Protestant kämpfte er auf der Seite des katholischen Kaisers gegen seine Glaubensbrüder und doch ging er als Retter der Reformation in die Geschichte ein.

Am 11. Juli 1553, also vor 464 Jahren starb Kurfürst Moritz von Sachsen in der Schlacht von Sievershausen.

Nachzulesen in "Ein Paradies, gebaut auf Sand".


Frauenzimmer Verlag, Ringweg 19, 35321 Laubach - Lauter, USt-ID-Nr.: DE214981935

Gestaltung der Seite: Anja Zimmer; Fotos: Frank Glabian, Hans-Dieter Haas, Markus Lappe und Anja Zimmer

Aktualisiert am: 07.10..2017